2018/19 - Licht und Schatten!



Die neue Saison steht vor der Tür! Die Pool Brothers werden bald Dreißig, die Teams werden neu zusammengestellt, Saisonziele neu definiert. So mancher ist noch in der wohlverdienten Sommerpause – andere kennen so was überhaupt nicht! Zeit, mal einen Blick auf die abgelaufene Spielzeit zu werfen und den einen oder anderen Ausblick zu riskieren.


Unsere erste Mannschaft hat ihre erste Saison in der Regionalliga Süd bravurös gestaltet. Allen beteiligten Spielern lässt sich in der Rückschau ein positives Zeugnis ausstellen. Allen voran natürlich Willi Georg, der als bester Spieler der Liga immer ein sicherer Rückhalt für seine Teamkollegen war!
Zwei Drittel seiner Partien hat Mario Geiger gewonnen. Damit landet er in der Top10 der Einzelspieler. Schon ein gewaltiges Statement! Mario Hundshammer mit 14 und Thomas Köhler mit zehn Siegen machten sie Sache rund. Platz drei in der Endabrechnung und ein solides Polster zu den Abstiegsplätzen waren der gerechte Lohn für die gezeigte Performance!
Da freut man sich doch gleich auf die nächste Saison! Und wer weiß… der Transfermarkt hat ja möglicherweise die eine oder andere Überraschung im Petto! ;-)


Deutlich Nervenaufreibender war das Jahr für die zweite Mannschaft. Dank einer erstaunlich ausgeglichenen Liga, war drei Spieltage vor Ende sowohl der Meistertitel als auch der Abstieg noch möglich! Schon krass!
Zwei zuverlässige Punktelieferanten und eine Reihe sehr mannschaftsdienstlicher Entscheidungen in kritischen Momenten brachten letztlich die Entscheidung zu Gunsten der Pool Brothers. Mit Gerhard Sauer und Wolfgang „Woidgun“ Drexler konnten sich zwei Spieler in den Top5 der Liga platzieren.
2019/20 werden die Deggendorfer mit einer deutlich ausgeglichenen Mannschaft an den Start gehen. Wir begrüßen in Deggendorf unseren Neuzugang Markus „Smi“ Schmid und wünschen auf diesem Weg schon mal eine geile Saison! Auch Rückkehrer Günther Nömeier wird mit Sicherheit seinen Beitrag zum sportlichen Erfolg leisten. Wir freuen uns drauf!


Eine Saison zum Vergessen war´s leider für unsere Dritte in der Bezirksliga. Recht zeitig wurde klar, dasss die Trauben (in Form des Klassenerhalts) ziemlich hoch hingen. Bitter ist das vor allem, weil die Liga das Prädikat „machbar“ schon verdient hätte und auf Deggendorfer Seite erfahrene Spieler zum Einsatz kamen. Letztlich half dann alles nichts und auch der Einsatz etlicher Ersatzspieler brachte keine Trendwende.
Der Abstieg in die Kreisliga ist in mehrfacher Hinsicht äußert bitter! Zum ersten klafft nun zwischen zweiter und dritter Mannschaft ein Loch von drei Ligen, was den Einsatz von Ersatzspielern problematisch macht. Zum anderen kommt kommende Saison eine Pool Brothers-Mannschaft an den Start, deren Besetzung recht schnell für Sorgenfalten bei den Gegnern führen wird und die auch noch eine Liga höher um den Meistertitel mitspielen könnte.
Mission „Aufstieg“ darf damit beginnen!


„Gut gekämpft und doch verloren“ betitelt die Saison der Vierten recht zutreffend. Eine wahrhaft saublöde Spielverteilung führte zu einer ganzen Reihe ebenso unnötiger wie unerwarteter Punktverluste.
Gewann ein Spieler seine Partien, gaben andere unnötig ab! Und beim nächsten Mal drehte sich die Sache dann um. Zum Kot***!
Am Ende bangt man nun, ob man die Liga halten kann. Huifd ja oise nix! Mund abputzen und auf geht´s wieder! Wir verbuchen das mal unter Lehrgeld!


Die Weichen für´s kommende Jahr sind gestellt und sicher sagen lässt sich schon mal, dass es eine spannende Saison wird! Wir bekommen eine ganze Reihe enorm starker Gegner – gut aufgestellt sind wir aber auch!
Geschenkt bekommt in Deggendorf keiner was! Angerfeld 1 wird zur Festung werden!


Auf diesem Weg wünschen wir allen unseren Konkurrenten eine saugeile Saison, spannende Spiele und maximalen Spaß!



⇑ nach oben